Das Schlangenschwert: Roman by Sergej Lukianenko

By Sergej Lukianenko

Show description

Read Online or Download Das Schlangenschwert: Roman PDF

Similar german_2 books

City of Bones. Chroniken der Unterwelt 01

Ebook by way of Cassandra Clare

Chirurgisches Forum und DGAV Forum 2010 für experimentelle und klinische Forschung

Über a hundred sorgfältig ausgewählte Arbeiten, die bei der 127. Jahrestagung der DGCh präsentiert werden, zeigen das breite Spektrum der deutschsprachigen chirurgischen Forschung.

Entstehung, Struktur und Steuerung des deutschen Schulsystems: Eine Einführung

Für jene, die am Ende ihrer Ausbildung als Lehrkräfte in der Schule arbeiten werden, ist ein Basiswissen zum deutschen Schulsystem unerlässlich. Dieses Lehrbuch bietet in komprimierter und präziser shape zentrale Grundlagen zu Entstehung, Struktur und Steuerung des Schulsystems in Deutschland. Eine konzentrierte Themenwahl und die Einführung zentraler Begriffe und Zusammenhänge garantiert ein - in der dritten Auflage aktualisiertes - Basiswissen, das sowohl im Rahmen der Lehre als auch zur Prüfungsvorbereitung unentbehrlich ist.

Extra resources for Das Schlangenschwert: Roman

Sample text

Als ob er es auf mich besonders abgesehen hätte, weil ich unbeeindruckt ihre Ratschläge in den Wind geschlagen hatte und ins Raumschiff gekommen war. Der zweite Schlauch, den er holte, war dann aber für die Ernährung. Der Arzt suchte mir schnell ein passendes Mundstück aus. Ich nahm es in den Mund. « Ich schüttelte den Kopf. »Richtig so. Schmeckt nicht. Ist wirkungsvoll, leicht verdaulich und gibt ein Minimum an Endprodukten. « 39 Dann schnallte er mich mit vier breiten Riemen auf dem Bett an und fuhr fort: »Merke dir die Reihenfolge.

Das war etwas anderes als der Anschluss an den Schulcomputer. Die Bänder hielten mich nach wie vor auf dem Bett fest. Ich schaffte es, sie zu lösen, und stand auf. Ich hatte Bedenken, dass mir die Knie weich werden könnten, aber es schien alles in Ordnung zu sein. 41 Vorsichtig berührte ich die Tür und schaute in den Gemeinschaftraum. Dort stand Keol – nackt und blass und kratzte sich gerade seinen Bauch. Bei meinem Anblick fing er an zu lächeln: »Ah, Tikkirej! Grüß dich, Tikkirej. « »Alles in Ordnung«, murmelte ich.

Wollte Keol wissen. »Ich erkläre ihm alles selber. « »Gut, Doc«, erwiderte Keol. »Er ist von allen am besten erhalten«, äußerte der Arzt, ohne die Stimme zu senken. Keol reagierte nicht. Der Arzt sah mich an. Ich schwieg und mich überkam ein leichtes Zittern. »Der Bus ist noch nicht weg«, meinte der Arzt, »ich habe den Fahrer gebeten, noch zwanzig Minuten zu warten. « Im Saal waren ungefähr zehn Türen, sieben davon waren breiter und wirkten massiv. Durch diese Türen gingen die Module. Der Arzt führte mich zur äußeren und hieß mich die Handfläche auf die Sensorplatte legen.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 43 votes