Chemische Lebensmittelkonservierung: Stoffe Wirkungen by Erich Lück

By Erich Lück

Show description

Read Online or Download Chemische Lebensmittelkonservierung: Stoffe Wirkungen Methoden PDF

Similar german_8 books

Bezugspflege

Anregungen zum Nachmachen werden Sie in diesem Buch finden, das das Konzept der patientenbezogenen Pflege umfassend und praxisbezogen beschreibt.

Praktische Kinderheilkunde in 36 Vorlesungen für Studierende und Ärzte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Policy-Analyse: Kritik und Neuorientierung

Dr. Adrienne Héritier ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Bielefeld.

Extra info for Chemische Lebensmittelkonservierung: Stoffe Wirkungen Methoden

Example text

Argumente fUr die von einigen Autoren postulierte Irreversibilitiit von cancerogenen Effekten basieren auf Dosis-Wirkungsuntersuchungen, Gaben von Einzelmengen und Experimenten, die sich tiber mehrere Generationen der Versuchstiere erstreckten sowie das Konzept von somatischen Mutationen als erste Schritte einer Cancerogenese mit darauf folgender Ubertragung induzierter Defekte wiihrend der ZelIvermehrung. Das Problem der Extrapolierung der Ergebnisse von Tierversuchen mit iiberhohten Dosierungen auf die Situation beim Menschen ist noch nicht zufriedenstellend gelost.

1. Preliminary results. Regulatory Toxicol. Pharmacol. F. : Short-term tests for chemical carcinogens. New York-Heidelberg-Berlin: Springer 1981 Luck, E. -W. von: Lebensmittelzusatzstoffe. Eine zeitgerechte Darstellung und Beurteilung. Dtsch. -Rundsch. : Principles of genetic toxicology. , Muller, D. : Critical evaluation of mutagenicity tests. Papers presented at the symposium, held in Berlin, February 22-25, 1982. : Carcinogens and mutagens in the environment. Vol. 1: Food products. 13 Spezielle Literatur 1.

Angegeben wird die LDso in Milligramm der Testsubstanz pro kg Korpergewicht des Versuchstieres. Je hOher der Wert, urn so weniger akut-toxisch ist eine Substanz. Zur Bestimmung der LDso wird die Testsubstanz in verschiedenen Dosierungen an Gruppen von jeweils 5-10 mannlichen und weiblichen Tieren verabfolgt. Bei Hilfsund Zusatzstoffen flir Lebensmittel ist nur die perorale Gabe von Bedeutung. Die zu untersuchende Dosis wird auf einmal per Schlundsonde gegeben; wenn sie, z. B. bei sehr wenig toxischen Verbindungen, mengenmaBig zu groB ist, kann sie auch in Teilen verabreicht werden, allerdings am gleichen Tag.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 18 votes