Arische Forschungen. Yaghnōbī Studien I. Die by Heinrich Franz Josef Junker

By Heinrich Franz Josef Junker

Show description

Read or Download Arische Forschungen. Yaghnōbī Studien I. Die sprachgeographische Gliederung des Yaghnōb-Tales. PDF

Best german_2 books

City of Bones. Chroniken der Unterwelt 01

Publication by means of Cassandra Clare

Chirurgisches Forum und DGAV Forum 2010 für experimentelle und klinische Forschung

Über a hundred sorgfältig ausgewählte Arbeiten, die bei der 127. Jahrestagung der DGCh präsentiert werden, zeigen das breite Spektrum der deutschsprachigen chirurgischen Forschung.

Entstehung, Struktur und Steuerung des deutschen Schulsystems: Eine Einführung

Für jene, die am Ende ihrer Ausbildung als Lehrkräfte in der Schule arbeiten werden, ist ein Basiswissen zum deutschen Schulsystem unerlässlich. Dieses Lehrbuch bietet in komprimierter und präziser shape zentrale Grundlagen zu Entstehung, Struktur und Steuerung des Schulsystems in Deutschland. Eine konzentrierte Themenwahl und die Einführung zentraler Begriffe und Zusammenhänge garantiert ein - in der dritten Auflage aktualisiertes - Basiswissen, das sowohl im Rahmen der Lehre als auch zur Prüfungsvorbereitung unentbehrlich ist.

Extra resources for Arische Forschungen. Yaghnōbī Studien I. Die sprachgeographische Gliederung des Yaghnōb-Tales.

Example text

April unter Zwang auf die Einkerkerung seines Enkels verzichtet, versucht nun diesen vollständig zu isolieren. Johannes Kantakuzenos wird mit der Verwaltung vo n Morea betraut, während sein thrakisches Gouvernement dem Syrgiannes , übertragen wird3• Auch der Protostrator Theodoros Synadenos, der einst die Ver­ waltung von Prilep hatte', sollte versetzt werdenS. Damit wäre nun der junge Andronikos j edweden militärischen Rückhaltes beraubt gewesen, wenn seine Freunde es nicht verstandon hätten, den Vollzug der Befehle des alten Kaisers immer wieder hinauszuzögern.

K antakuzenos 1 . 20: 1 . 9 8 , 1 6- 1 8: 49. 7 . Ders. 1 . 20: 1 . 99. LLo6orp6pOL ACl-rLVOLI) . Vgl. 23 Versammlung des Urteils enthalten hatte, nachts zu sich kommen. Die heiden Freunde b eschliessen, nach aussen hin dem Wunsch der Armee zu willfahren, in Wirklichkeit j edoch nach Thessalonike zu gehen, um dort die Entwicklung abzuwarten!. Am nächsten Morgen wird weiter verhandelt. Andronikos versucht die Truppen von seinem Wunsch, nach Thessalonike zu gehen, zu überzeugen , um auf j eden Fall einen Marsch auf Konstantinopel zu verhindern2• D as nimmt wunder, ent­ weder liegt dem j ungen Kaiser mehr am Westßn, oder er scheut noch vor der Gewalt und den Ausschreitungen, die eine eventuelle Einnahme Konstantinopels zur Folge hätten , zurück.

23 Nr. 38. 5. Parisot, Cantacuzene S . 62. 6. Vgl. S. 88. " 7 . Gregoras VI I I . 1 4: : 1 . 379 f. )ocxv cxu't'cjl 7tCX't'': L)(�W. 40 von Konstantin Palaiol ogos Porphyrogennetos, erwogen wurde und der deshalb in Ungnade bei Andronikos 1 1 . gefallen warl. Der Panhypersebastos zögerte nicht lange. Mit serbischer H ilfe bricht er in byzantinisches Gebiet ein und verwüstet das Land bis zum Strymon, bis nach Serrhai2• Die Lage war nun äusserst peinlich für den alten Kaiser und für seinen Günstling Theodoros Metochites.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 6 votes